Bippa-3.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: 2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 20 Jan 2021 09:13 #11

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
25. August 2009

Es ist ziemlich frisch heute Morgen doch wunderschön.

Nach kurzer Shoppingtour gleich vis-a-vis dem Campingplatz fahren wir in den Grand Teton NP .



Wir besuchten das Craig Thomas Visitor Center beim Südeingang des National Parks, danach fahren wir gemütlich bis zum Jenny Lake.
Mit dem Boot lassen wir uns über den See fahren wo wir zu den Hidden Falls hoch gehen.







Gemütlich laufen wir dem See entlang zurück zum Visitor Center wo wir nach ca 60 Min ziemlich verschwitzt ankamen. Bevor wir weiter fuhren erfrischten wir uns mit Kaffe und Kuchen.

Weiter fahren wir weiter Richtung Norden und geniessen den Park.
Kurz nach der meilenlangen Baustelle erreichen wir den teuren aber wunderschön gelegenen Flag Ranch Campgroud wo wir einen Platz für die Nacht finden.





Wir geniessen es mal schon um 4 Uhr auf dem Campingplatz zu sein und gönnen uns einen gemütlichen Tagesabschluss.
Mit Bier und einem Sack Pistazien Nüsse weihen wir unsere Walmart Campingstühle ein.
Kaum mache ich es mir gemütlich packen mich zwei stechende Viecher am Hals. Kerzen und das Antibrumm musste her.
Das Abendessen essen wir dann allerdings drinnen da es nach Sonnenuntergang schnell kühl wurde und ich nicht noch mehr Mücken und andere Viecher anlocken wollte.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 23 Jan 2021 14:48 #12

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
26. August 2009

Die Nacht war bitter kalt, sodass sogar unsere Heizung, die sich bei 10 Grad einschaltet, im Wohnmobil in Bewegung setzte.
Wir fahren in den Yellowstone Nationalpark, halten bei den Lewis Falls und am Lewis Lake bevor wir das West Thumb Geyser Basin erreichen.







Nachdem wir den Rundgang über den Broadway spaziert sind fahren wir zum Old Faithful wo auf dem grossen Parkplatz gerade eine Polizei Kontrolle statt findet.



Mit einem Old Faithful Area Trial Guide schauen wir uns die verschiedenen Geyser entlang dem Geyser Hill, Grand Geyser Basin, Riverside Geyser an. Vom hintersten Punkt, dem Morning Glory Pool gehen wir entlang dem Radweg zurück zum Old Faithful Inn.













Auch heute wurde es nach Mittagszeit recht warm. Nachdem wir uns im überfüllten Store ein Glace gekauften haben flüchten wir vor der grossen Menschenansammlung.
Wir befahren den Firehole Lake Drive, wo wir gerade den Geysir Ausbruch um ein paar Minuten verpasst haben. Danach machen wir uns auf den Weg nach Cody.

Unterwegs sehen wir verschiedene Bisonherden. Die anderen Tiere halten sich leider vor uns versteckt.









Gleich beim Ortseingang von Cody, 300 Meter vom Rodeo entfernt finden wir einen Campground.

Zu Fuss gehen wir zum Chuckwagon Dinner wo wir ein kunterbuntes Durcheinander von Vorspeise bis Dessert auf einem Teller zu einer art Country Theater und Live Musik assen.
Um 19:20 schlichen wir aus der Veranstaltung, denn wir wollten pünktlich am Rodeo sein. Im Nachhinein hätten wir ruhig bis zum Ende bleiben können, da die Veranstaltungen zeitlich aufeinander abgestimmt sind.



Wir genossen das Rodeo mit der speziellen Atmosphäre und heute bei langem nicht so kaltem Wetter wie ich es im 2005 erlebt habe.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 07 Feb 2021 14:21 #13

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
27. August 2009

Am Morgen fahren wir zurück zum Buffalo Bill Staudamm wo wir das Visitor Center besuchen.



Ich wundere mich einmal mehr was die Menschen in der Bauzeit 1905 – 1910 mit ihren primitiven Werkzeugen zustande gebracht haben.



Über den Chief Joseph Pass fahren wir auf der nicht enden wollenden Strasse wieder in den Yellowstone NP.



Ein kurzer halt machten wir beim Tower Fall, viel zu viele Leute irren hier umher. Weiter fahren wir über den North Rim Drive bis zur Canyon Village wo wir uns die Wasserfälle anschauen. Auf einen Walk nach unten verzichten wir, denn die Zeit rennt uns davon.





In Norris suchen wir einen Platz auf dem primitiven aber schönen Campground. Trotz Auffahrgestell steht das Motorhome immer noch nicht gerade aber für die Nacht geht es. Wir kochen uns etwas Feines und machen es uns gemütlich.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 11 Feb 2021 12:43 #14

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
28. August 2009

Wieder war es eine kalte Nacht, 2x schaltete sich die Heizung ein.
Nach dem Frühstück gehen wir zum Norris Geyser. Es ist immer noch ziemlich kühl als wir uns ein paar der Geysire anschauen.



Wir fahren weiter zu den Mammoth Hot Springs. Unterwegs haben wir einen Stau da Bison auf der Strasse laufen.



Bei den Treppen treffen wir einen Car voll Japaner die mega nervend und ohne Rücksicht alles mit ihren Geschnatter in Besitz nehmen. Wir müssen fast schon acht geben dass wir nicht vom Pfad runter geschubst werden.









Wir laufen den Weg um die Upper Terrace da wir mit unserem Wohnmobil diese Strasse nicht befahren dürfen. Beim Orange Spring Mound beobachten wir Schmetterlinge und versuchen diese zu fotografieren.







Inzwischen ist es recht warm geworden, sodass wir ziemlich ins schwitzen kommen.

Nach 12 Uhr verlassen wir den Nationalpark und fahren über den Nord Ausgang nach Livingston wo wir nach dem Tanken einen Kaffe Halt machen.

Weiter geht die Fahrt über die I-90 bis nach Butte wo wir für die Nacht auf den KOA bleiben.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 03 Mär 2021 09:18 #15

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
29. August 2009

Nachdem Frühstück fahren wir in den History Teil von Butte.
Wir parkieren unser Wohnmobil entlang einem Trottoir (upps, kratz! Der Baum hängt aber ganz schön weit in die Strasse) an einer Seitenstrasse. Wir spaziere durch noch fast menschenleere Strassen der Ghost Town zum Old Lexington Garden von wo wir einen schönen Ausblick auf die Stadt haben. Danach gehen wir an den Gemüse- und Warenmarkt wo wir einen Stand mit Knoten-Batik-Sachen finden ( ich glaub ich trug letztes mal ein selber gemachtes Batik T-Shirt als ich noch zur Schule ging).







Im Piccadilly Museum of Transportation ist zwar ein riesen Durcheinander von Sachen aber sehr interessant. Wir schlendern durch die Strassen, dabei suche ich nach schönen Wandbeschriftungen aus den alten Zeiten.



Nach einem Break im Jail House Coffee fahren wir zum World Museum of Mining. Die riesigen Maschinen und die alten Autos finde ich supper lässig, aber vor allem das nachgebaute Dörfchen ist supper schön gemacht. Unsere Favorit ist der Undertaker gefolgt von der Sauerkraut Factory











Voller Eindrücke fahren wir fahren wir auf schmale Strassen über kleine Pässe zum Nez Perce National Historic Park wo wir und den Film über die Schlacht am Big Holl ansehen.

Weiter fahren wir nach Salmon wo wir Einkaufen gehen, denn unser Kühlschrank ist ziemlich leer. Wir finden 12 Meilen südlich den wunderschönen Heald’s Haven Campground wo uns Deer’s begrüssen.





Da eine schöne Feuerstelle zum Campingplatz gehört machen wir Feuer für unser Abendessen das wir jedoch im Wohnmobil zu uns nehmen da es zu kühl ist um draussen zu sitzen.

Immer wieder sehen wir die Deer’s da der Campingplatzbesitzer sie füttert. Wenn wir schon keine Tiere in den Nationalparks gesehen haben sind uns diese Halbzahmen Tiere richtig willkommen.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 13 Mär 2021 09:27 #16

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
30. August 2009

Es hat die ganze Nacht geregnet doch nun am Morgen tröpfelt es nur ab und zu.

Gegen 10 Uhr verabschieden wir uns und fahren wir über Challis nach Arco wo wir den ERB-1 aufsuchen.









Nachdem wir nach der Self Tour das Gebäude wieder verlassen werden wir beinahe von der Hitze erschlagen.



Zurück in Arco brauchen wir erstmal etwas kühles zu trinken. Wir gehen bei einer Tankstelle eine Cola trinken und essen einen riesen Cheesburger. Die Verkäuferin kann nicht verstehen das wir nicht noch „sides“ wollen, doch wir platzen so schon beinahe nachdem wir den Burger verdrückt haben.

Nachdem besuch des Visitor Center des Crater of the Moon NP fahren wir in den Park und suchen uns ein schönes Plätzchen für die Nacht.











Danach fahren wir einen Teil der Autorouten ab und gehen auf den „Walks“ spazieren, kraxeln auf den Inferno Gone und die Dewdrop Cave bis es nach 18 Uhr zu regnen beginnt.

Beim Abend WC-Spaziergang sehen wir Fledermäuse die uns um die Köpfe flattern


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 20 Mär 2021 11:37 #17

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
31. August 2009

Wir fahren zum Devils Orchard Natural Trial. Andrew, ein Ranger wartet auf dem Parkplatz auf Gäste. Da aber niemand kam begleitet er uns
Wie genossen die sehr interessante in informative Privat Führung.



Gegen Mittag verlassen wir den Park und fahren weiter nach Sun Valley. In der Stadt sehen wir einen Starbuck und beschliessen für einen Kaffe zu stoppen. Da der Starbuck über ein Wifi verfügt habe ich schnell die HP aktualisiert und ein paar Mails geschrieben.
Eigentlich wollten wir in Stanley Übernachten, doch es ist erst 15 Uhr und das Wetter zwar trocken aber bewölkt und kühl, sodass wir beschliessen weiter bis Loman zu fahren



Ca. 10 Meilen vor Idaho City fahren wir auf einen kleinen National Forest Campground zum Übernachten. Wir sind die einzigen Gäste, so suchen wir uns den schönsten Platz aus.

Da Holz rum liegt beginnen wir ein Feuer in der Feuerstelle zu machen wo wir später unser Fleisch grillieren.





Zum draussen Essen ist es jedoch, nachdem sich die Sonne verabschiedet hat, zu kühl.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 18 Apr 2021 09:24 #18

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
1. September 2009

Wir genossen eine einsame Nacht, auf „whoop um up“ Campground.

Nach dem Frühstück fahren wir bis Idaho City, einer Ghost Town aus dem Jahr 1860. In der Stadt lebten während der Goldrauschzeit 20’000 Menschen. Einwohner hat die Stadt Heute aktuell gerade mal 458.



















Danach wollten wir die Strasse nach HorseShoe Bend (35 Meilen) benutzen. Nach 3 Meilen auf der immer schlechter werdenden Gravel Road gaben wir auf und wendeten unser Wohnmobil.



Über Boise fahren wir via Weiser, Cambridge zum Hells Canyon, in der Erwartung, dass wir für Morgen Rafting auf dem Snake River buchen können.
Unterwegs bekam unsere Frontscheibe einem Stein ab, der sich mit einem netten 10cm Riss bedankte.



Beim Oxbow Dam fanden wir einen Campingplatz, einen weitere fanden wir 6 Meilen weiter Richtung Hells Canyon Dam aber ohne Bedienung, sodass wir wieder zurück fuhren
Zurück beim Dam suchten wir das Postoffice auf, das jedoch geschlossen hatte. Nachdem wir hier auf dem Campingplatz auch nur Self Registration fanden, fuhren wir wieder hoch zur Visitor Tafel wo ich versuchte dem Rafting Unternehmen zu telefonieren.

Nachdem ich mit Hilfe des Operator endlich eine Telefon-Verbindung zustande brachte kam jedoch nur das Band mit den Öffnungszeiten. Uns blieb also nichts anderes übrig als die 23 Meilen bis zum Dam zu fahren und dort zu buchen.

Zu unserem Staunen fanden wir nach 8 Meilen einen Wegweiser zu einem Rafting Unternehmen, dem wir natürlich folgten.

Leider gibt es morgen keine Rafting Tour nur die Jet Boot fahrt, die wir jedoch gleich hier für Morgen reservieren konnten.



Wir fuhren für die Nacht die 2 Meilen zurück auf den Hells Canyon Campground wo wir es uns gemütlich einrichteten.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 20 Apr 2021 08:09 #19

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
2. September 2009

Wir versuchen kein Durcheinander mit der Uhrzeit zu machen, denn hier auf dem Campingplatz ist Mountain-Time, beim Visitor Center des Hells Canyon, das sich auf der anderen Flussseite befindet, ist Pacific-Time.

Wir fahren zum Staudamm des Hells Canyon. Zuerst müssen wir im Visitor Center ein zweiseitiges Formular über Verzichts Erklärungen unterschreiben bevor wir um 10 Uhr mit auf’s Boot dürfen.



Kaum sind wir mit dem Jet Boot losgefahren sehen wir 2 Adler und etwas später eine Schwarzbärenmutter mir 2 Jungen.









Vor der Klasse 4 Stromschnelle parkiert unser Bootsfahrer das Boot am Flussufer. Nun heisst es Schwimmwesten anziehen und alle Sachen die nicht nass werden dürfen in den Sitzbänken zu verstauen.





So cool, wir gehen wirklich eine 4er Stromschnelle mit unserem 800 PS Boot runter.
Ein bisschen nass wurden wir schon, doch es macht mega Spass.

Nach ca. 1 ½ Std. fahrt legen wir an, um uns die Indianer Zeichnungen anzusehen und unsere Lunch Pause zu machen.

Während der Rückfahrt sehen wir die Bärenfamilie nochmals, die kleinen sind einfach mega schnussig, schon fast zum knuddeln.

Gegen 14 Uhr fahren wir weiter auf der nicht enden wollenden Strasse nach Backer City, Oregon

Nachdem wir uns auf dem Campingplatz eingerichtet haben gehe ich Kleider waschen. Wir machen uns einen gemütlichen Abend und geniessen einen Flasche Wein.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2009 Utah, Wyoming, Montana, Idaho 09 Mai 2021 13:12 #20

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1403
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 57
3. September 2009

Wir fahren bis nach Nampa wo wir das Warhawk II-War Air Museum .
besuchen. Ein kleines Museum mit wunderschönen Flugis.












Danach wollen wir den Outlet bei der Exit 44 besuchen.
Der Outlet ist aber keine Mal, sondern nur ein grosser Kleider Laden.
Etwas enttäuscht machen wir uns davon und besuchen das gleich daneben liegende Home Depot. Ein Paradies für Heimwerker.

Weiter fahren wir zum Outlet gleich neben den Airport von Boise. Wir stürzen uns ins shoppen wenn auch leider nur noch ein paar Läden geöffnet haben.



Nachdem wir bei Albertson in Mountain Home unsere Essen Vorräte wieder aufgefüllt haben fahren wir bei 92F in den Bruneau Dunes State Park.









Um auf die Dünen zu klettern ist es viel zu heiss. So geniessen wir den Sonnenuntergang und anschliessenden Vollmond auf dem wunderschönen Campground des State Parks.


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum

WebPublishing by somis.ch