8-1000x250.jpg
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 03 Okt 2016 12:55 #21

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3
So, Fortsetzung: heute geht es von Everglades City nach Sarasota.
Dienstag, 24.05.2016 - 8. Tag (6. USA Tag)
Everglades City (FL) - Sarasota (FL)
gefahrene Meilen: 214

Wir sind nach dem Auschecken . . .









. . . zurück zum Oasis Visitor Center am Big Cypress National Preserve gefahren . . .



. . . um noch ein wenig die dortigen Tiere zu beobachten, insbesonder ein paar knuddelige :alli :alli :alli













Anschließend ging es zunächst weiter die 41 westlich und dann in eine unbefestigte Straße.
Dort konnten wir einige Alis und diverse Vögel beobachten.































Später sind wir wieder zurück auf die 41, auf der wir dann über Naples . . .





. . . und Fort Myers bis Sarasota gefahren sind, wo wir ein Zimmer im Ramada am Tamiami Trail genommen haben.





Gegessen haben wir abends im Chili's, welches aber nicht zu vergleichen war mit den früheren Chili's, von denen wir immer begeistert waren.
Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mokimi.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 03 Okt 2016 14:03 #22

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3
Mittwoch, 25.05.2016 - 9. Tag (7. USA Tag)
Sarasota (FL) - Cross City (FL)

gefahrene Meilen: 266

Wir haben im Cragers, direkt neben unserem Motel, gefrühstückt. Gut.

Später sind wir die 41 weiter bis Inverness gefahren, wo wir bei 90°F im Baskin Robbins ein leckeres Eis gegessen haben, welches mal wieder sau-lecker war, so wie wir es in Erinnerung hatten. :tanz



In Inverness sind wir anschließend auf die 44 West und dann die 19 gefahren, welche später in die 19/98 (Alt 27) übergeht.
So erreichten wir dann Cross City, wo wir ein Zimmer im Carriage Inn Motel genommen haben.

Nachdem wir uns eingerichtet hatten, sind wir über die 351 nach Horseshoe Beach gefahren, wo wir endlich mal eine Lücke zwischen den Häusern fanden. Wir trafen dort zwar nicht auf den Traum-Strand . . .


Blick nach links . . .

Blick nach rechts . . .


. . . aber wir konnten wenigstens bis ans Wasser des Golfs gehen.





Und dort, wir konnten es kaum glauben, sahen wir sie: eine größere Gruppe Delfine !!! Als wenn sie auf uns gewartet hätten !!!



Die Jungs und Mädels haben uns weit über eine Stunde eine tolle Show geboten, und somit konnten wir einige tolle Aufnahmen machen.













Anschließend sind wir die 351 zurück gefahren . . .
der Pflegedienst bei der Arbeit














. . . und in die 357 rein . . .



. . . bis zum Ende, in der Hoffnung, irgendwo noch ein Stück wildes Florida zu finden. Aber außer Mücken gab’s nichts zu sehen. :( noch nicht einmal Wasser :huh: daumen-runte

Abends haben wir im Taste of Dixie Diner gegessen. Es gab dort Buffet - überwiegend Fisch - superlecker.
Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mokimi.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 03 Okt 2016 15:24 #23

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3
Donnerstag, 26.05.2016 - 10. Tag (8. USA Tag)
Cross City (FL) - Montgomery (AL)

gefahrene Meilen: 305

Wir haben im Taste of Dixie Diner gefrühstückt.



Während das gestrige Abendbuffet super war, war das Frühstück so na ja.

Anschließend sind wir über 19 bis Tallahassee gefahren.
Dort haben wir das Capitol besucht.

















Später ging es dann weiter über den Interstate 10 Richtung West.

Unser ursprüngliches Vorhaben war, westlich bis Mobile zu fahren, vorher aber in Florida nochmal irgendwo in einem Motel in Strandnähe zu übernachten.
Da uns aber die ganze Strecke an Floridas Küste nicht so gefallen hat – es ist einfach alles so zugebaut - und die Strecke über Mobile nach Memphis ein ziemlicher Umweg wäre, haben wir uns während der Fahrt spontan umentschieden und die kürzere Strecke über Montgomery genommen. Vor allem auch, um später etwas mehr Zeit in "unserem Arizona" zu haben.

Also haben wir am Exit 136 bei Marianna den Interstate verlassen und sind erst die 73 und dann die 231 Richtung Nord gefahren.



In Montgomery haben wir ein Zimmer im La Quinta genommen



(inzwischen Zeitumstellung: von Eastern Standard Time (EST) nach Central Standard Time (CST) = eine Stunde zurück).

Abends sind wir zu Fuß zum Golden Corral essen gegangen – Buffet - lecker !!!

Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mokimi.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 03 Okt 2016 16:06 #24

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3
Freitag, 27.05.2016 - 11. Tag (9. USA Tag)
Montgomery (AL) - Columbus (MS)

gefahrene Meilen: 193

Nach dem Frühstück sind wir ins Old Town Alabama gefahren, welches wir 2004 schon einmal besucht hatten. Wir hatten den Eindruck, dass es dort nicht mehr ganz so urig war wie damals.











Anschließend ging es weiter Richtung Nordost über die 82 bis Columbus in Mississippi . . .

. . . wo wir ein Zimmer im Best Western genommen haben.

Auch diesmal haben wir wieder festgestellt, dass es nichts langweiligeres gibt als Fahrten durch Alabama. Nur Wälder rechts und links der Interstate. So gut wie keine Möglichkeiten irgendwo eine Pause zu machen: alles privat, keine offene Wege. Als wir doch einmal in einen der wenigen nicht abgesperrten reingefahren sind, um den Wagen am Rand abzustellen und die Augen ein wenig zuzumachen, hielt alle paar Minuten jemand neben uns und fragte: ‚can I help you ? everything OK?‘. Nach dem vierten oder fünften Mal haben wir resigniert und sind weiter gefahren.
Genauso hatten wir Alabama in Erinnerung, mit dem Unterschied: damals kamen wir von Nashville und fuhren Richtung New Orleans.
So sind wir wieder die ganze Strecke bis Mississippi mehr oder weniger durchgefahren.



Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mokimi.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 07 Okt 2016 14:12 #25

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3
Oh jemineeee ! Es ist schon wieder Freitag - wo ist die Zeit geblieben :work - jaja, ich weiß: 'die Rentner' lachen2 lachroll

Jetzt aber wieder aufgesprungen, es geht weiter welle

Samstag, 28.05.2016 - 12. Tag (10. USA Tag)
Columbus (MS) - Memphis (TN)
gefahrene Meilen: 182

Nachdem wir unser Motel in Columbus/Mississippi verlassen haben, sind wir sind zunächst die Alt 45 hoch gefahren und haben an einem See (Waverly Ferry Recreation Area) einen kurzen Stopp gemacht.









Auch hier war wieder mehr oder weniger alles drumherum bebaut – privat property :angry: daumen-runte











In Tupelo haben wir eine Pause eingelegt, haben Elvis Presleys Birthplace besucht . . .

























. . . und anschließend bei Baskin Robbins ein Eis gegessen B) applaus2



Dann ging’s weiter den Interstate 22 bis Memphis.













Hier haben wir im Welcome Center nach einem Motel gefragt. Die Dame dort hat im Best Western GEN X Inn angerufen und dort für uns 2 Nächte reserviert.





An der Rezeption haben wir für den nächsten Tag eine Graceland-Tour gebucht, die auch die Fahrt vom Motel nach Graceland beinhaltet. Bezahlt wird morgen beim Busfahrer.

Gegen später sind wir in die etwa 2 Meilen entfernte Innenstadt gefahren, haben den Wagen auf einem Public Parkplatz abgestellt (10,- $) und sind zur Beale Street gegangen.







Hier wurde gerade das Beale Street Music Festival 2016 und das End-of-May-Festival gefeiert.
Es war dort fast mehr los, als auf dem Kölner Karneval. :tanz banane huepf





















Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mokimi.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 07 Okt 2016 14:53 #26

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3
Da der Eintrag keine Bilder mehr wollte, :( hänge ich hier einen weiteren 28.05.-Teil an schwitzen

Im DeJAVU Restaurant haben wir zu Abend gegessen. Ich: Catfish und der Mac: Mardi Gras Pasta; beides war einfach suuper .











Bei den Gästen hier schien es sich auf überwiegend um Einheimische zu handeln - mal wieder der Beweis: das ist nun mal das beste Aushängeschild für ein Restaurant.

Später war am River noch Feuerwerk, wie wir erfahren haben: das End of May Firework. Dort sind wir aber nicht mehr hin gegangen.
Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mokimi.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 07 Okt 2016 19:13 #27

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3
Sonntag, 29.05.2016 - 13. Tag (11. USA Tag)
Memphis (TN)
gefahrene Meilen: 15

Nach dem Frühstück hier im BestWestern sind wir gegen 11:30 Uhr zum Hotelausgang gegangen, weil wir dort zwischen 11:30 und 12 Uhr von einem Bus zu der Graceland-Tour abgeholt werden sollten.

Der Bus kam schließlich um 12:20 Uhr, als wir schon gerade mit dem eigenen Wagen fahren wollten.

Unterwegs hielt der Bus an einem kleinen Shop an, wo wir aussteigen und bezahlen mussten.

In Graceland angekommen - etwa um 13:00 Uhr - stellte sich heraus, dass wir in dem Shop nur die Busfahrt >etwa 20 Min< (30,- $ ! ! ! ! ! :woohoo: ) bezahlt hatten (ich -Moni- hatte nicht auf den Beleg geschaut, den ich in dem Shop bekommen hatte :oops: )
Wir waren der Meinung, dass wir dort den Eintritt für Graceland (2 x 37,- $) bezahlt hätten.

Jetzt stellte sich heraus, dass wir diese 74,- $ (zu den 30,- $ für die Busfahrt) also noch zusätzlich hätten zahlen müssen, um in das Haus Graceland reinzukommen – und das war nur die abgespeckte Version.
Andere Tickets (u.a. mit Besichtigung des Elvis-Flugzeugs) kosteten das Doppelte oder sogar dreifach so viel.







Dazu hatten wir jetzt allerdings überhaupt keine Lust mehr; zumal wir nun beobachten konnten, wie es hier zuging:
man musste sich zunächst am Schalter anstellen, Karten kaufen, dann wieder an einer endlos langen Schlange an einem Bus-Stop anstellen >>> denn nur mit dem Bus konnte man zu dem Haus kommen, welches auf dem Grundstück an der gegenüber liegenden Straßenseite lag <<<, um dort dann inmitten einer Horde durch die Gebäude geführt zu werden (das konnten wir natürlich nicht sehen, haben aber später darüber Berichte im Internet gelesen ).





Also sind wir hier nur etwas durch die Gegend gelaufen, haben mal über die Mauer (an der unzählige Menschen Ihre Sprüche hinterlassen haben ) gespinxt - wo man aber auf der anderen Seite nur Büsche und Rasen sehen, sowie schemenhaft auf der Anhöhe das Elvis-Haus hinter Büschen erahnen konnte.











Irgendwann haben im Rock'n Roll Café einen Kaffee getrunken und ein Eis gegessen und uns durch die total unfreundliche Bedienung nicht aufregen lassen.



Um 15 Uhr kam dann endlich unser Shuttle, mit dem wir zurück zum Motel fahren konnten.

Anschließend sind wir nach Downtown gefahren.; d.h.: davor haben wir noch einen Abstecher nach Arkansas über den Mississippi gemacht applaus2 banane



















Dieses Mal haben wir unseren Wagen am Old-Man-River geparkt - das kostete dort nur 5,- $ Gebühren - und sind dann dort einfach etwas herum spaziert.
Zunächst ging es am Mississippi entlang - natürlich dort, wo keine Touristen rumliefen :silly: banane





























Später sind wir noch einmal zur Beale Street gegangen, auf der noch immer ein irrer Betrieb war.
Wir haben erst einmal im Kings Palace Cafe gegessen (das DeJAVU war leider heute geschlossen )
Beide hatten wir Fish auch hier sehr lecker ! welle







Anschließend sind wir noch etwas über die Beale geschlendert.









Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tatsli.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 07 Okt 2016 20:35 #28

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3
Hier hänge ich noch ein paar abendliche Stimmungsbilder vom 29.05. dran











Und damit sage ich für heute mal wieder: "Wir wünschen Euch allen ein guats Nächtle, schlaft gut und träumt was Schönes.
Am besten etwas von Eurer letzten (oder nächsten ? :? ) Tour gute-nacht kiss-you
Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 09 Okt 2016 13:41 #29

  • Tatsli
  • Tatslis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1122
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 53

In Graceland angekommen - etwa um 13:00 Uhr - stellte sich heraus, dass wir in dem Shop nur die Busfahrt >etwa 20 Min< (30,- $ ! ! ! ! ! :woohoo: ) bezahlt hatten (ich -Moni- hatte nicht auf den Beleg geschaut, den ich in dem Shop bekommen hatte :oops: )
Wir waren der Meinung, dass wir dort den Eintritt für Graceland (2 x 37,- $) bezahlt hätten.

Jetzt stellte sich heraus, dass wir diese 74,- $ (zu den 30,- $ für die Busfahrt) also noch zusätzlich hätten zahlen müssen, um in das Haus Graceland reinzukommen – und das war nur die abgespeckte Version.
Andere Tickets (u.a. mit Besichtigung des Elvis-Flugzeugs) kosteten das Doppelte oder sogar dreifach so viel.


Das ist ja wucher. für die $30 hättet ihr auch ein Taxi bekommen


you may all go to hell, and I will go to Texas (Davy Crockett)
You can take this Girl out of Texas, but you can't take Texas out of this Girl

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Unser 17. USA-Tour - von Ost nach West 10 Okt 2016 14:44 #30

  • Mokimi
  • Mokimis Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 72
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 3

Tatsli schrieb:

Das ist ja wucher. für die $30 hättet ihr auch ein Taxi bekommen


Du sagst es. Man hätte sogar das eigene Auto nehmen können, denn die Parkplätze waren bestimmt billiger lachen2

Menschen, die nur arbeiten,
haben keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mokimi.
Powered by Kunena Forum

WebPublishing by somis.ch